Biobank

Sicherheit

Die Biobank Graz garantiert einen verantwortungsvollen Umgang mit gelagerten Proben und Daten:

 

  • Auf die Einhaltung der Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) und des Datenschutzgesetzes (DSG) wird höchsten Wert gelegt.
  • Die Datenanwendungen der Biobank Graz sind beim Österreichischen Datenverarbeitungsregister gemeldet.
  • Das Team der Biobank Graz wurden bezüglich der Pflichten nach der Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) sowie innerorganisatorischen Datenschutzvorschriften geschult.
  • Ihre Proben/Daten werden in kodierter Form (pseudonymisiert) in der Biobank Graz gelagert.
  • Sämtliche Personen, die Zugang zu Ihren verschlüsselten und nicht verschlüsselten Daten erhalten, unterliegen im Umgang mit den Daten der Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) sowie den österreichischen Anpassungsvorschriften in der jeweils gültigen Fassung. 
  • Die Zutrittsberechtigung zu den Räumlichkeiten der Biobank Graz sind geregelt.
  • Datenträgern, Daten und Programmen der Biobank Graz sind vor der Einsichtnahme und Verwendung Unbefugter geschützt.
  • Damit durchgeführte Verwendungsvorgänge wie Abfragen und Übermittlungen von Daten im Hinblick auf ihre Zulässigkeit nachvollzogen werden können, verfügen alle EDV Systeme der Biobank Graz über eine Protokollierungsfunktion.
  • Proben und Daten werden nur in kodierter Form (anonymisiert/pseudonymisiert) für die Forschung zur Verfügung gestellt.
  • Es wird eine Dokumentation der oben genannten Maßnahmen geführt.

 

Für Informationen zum allgemeinen Datenschutz der Med Uni Graz wenden Sie sich bitten schriftlich an den Datenschutzbeauftragten (office.datenschutz(at)medunigraz.at).

Hier geht's zur Homepage der Österreichischen Datenschutzbehörde: >>Datenschutz

  • TEXT
  • TEXT
  • TEXT
  • TEXT
  • TEXT